×
Minimalistische Grafik, Horizontale Linien und der Text: Unfinished Histories 8, James Noël
08.01.2021 – 28.02.2021

James Noël

Unfinished Histories Vol. VIII

James Noël begann 2012 La Migration des Murs zu schreiben, als Reaktion auf das, was er als »die Verbreitung und Störung von Mauern« bezeichnete. Zu einem Zeitpunkt, an dem Mauern zu einem Symbol für die erfinderische und scheinbar grenzenlose Grausamkeit nationaler Grenzregime und Migrationssysteme geworden sind, spürt Noëls fortlaufendes Werk den sich vervielfachenden Architekturen der Macht nach, die uns einschließen und separieren, und entwirft eine Welt jenseits davon. Das Gedicht betrachtet diese Mauern mit amüsierter Verachtung und untersucht deren Geschichte, die auch unsere ist. Mit allen Sinnen und bis inden letzten Winkel erforscht das Gedicht deren Funktion und nimmt deren Untergang vorweg: »Die Zivilisation der Mauern ist am Ende.« (James Noël)

James Noël (*1978) ist Lyriker, Romancier und Performer. Er gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Haitis. Er hat mehr als zehn Gedichtbände in französischer und kreolischer Sprache veröffentlicht, darunter Poèmes à double tranchant (Farandole, 2005), Kabòn 47 (L'action sociale, 2009), Bon Nouvel (L'action sociale, 2009), Kana Sutra (Vents d'Ailleurs, 2011), Die größte der Raubkatzen. Ausgewählte Gedichte/Le plus grand des félins. Poèmes choisis (Litradukt, 2018) und Brexit – La Migration des murs (Au diable vauvert, 2020). Er ist Mitbegründer der Kunstzeitschrift IntranQu'îlllités und gab 2015 eine Anthologie zeitgenössischer haitianischer Lyrik heraus. Vor kurzem wurde er für seinen ersten Roman Was für ein Wunder (Belle merveille) mit dem Internationalen Literaturpreis 2020 (Berlin) ausgezeichnet.

Zu dem Text von Noël geht es hier.

artiCHOKE e.V. ist ein Kollektiv von Lyriker*innen und Übersetzer*innen, das sich um 2015 zusammengeschlossen hat, um in Berlin eine Lese- und Publikationsreihe zu organisieren. Von Anfang an widmete es radikaler und militanter Lyrik besondere Aufmerksamkeit und zielte darauf ab, durch die Praxis des Übersetzens internationale Kreuzbestäubungen zu schaffen.

Unfinished Histories Vol. VII-IX:

»Heinrich, ich steh’ hier mit der Kettensäge«

Sean Bonney, James Noël, Lisa Jeschke and Laurel Uziell

Organisiert von Andrea Garcés und Lotta Thießen für artiCHOKE